loading

Accesskey Navigation

Content

10 Jahre Denkmalpflegepreis

Jubiläumspreise 2019

Im Jubiläumsjahr 2019 verleiht die Denkmalpflege gemeinsam mit der Fachkommission für Denkmalpflege fünf Jubiläumspreise für ein besonderes Engagement zugunsten der Baukultur.

  • Die «Rütimatt» in Gerzensee ist halb Villa, halb Bauernhaus: Die luxuriöse Anlage wurde 1903 bis 1905 für den Bauherrn Christian Albert Dürig errichtet. (Foto: Markus Beyeler).
  • «Rütimatt» in Gerzensee: Auch das Treppenhaus ist mit Stuck dekoriert. Dank der neuen gläsernen Abtrennung ist der Vorraum der Obergeschosswohnung nun richtig heizbar (Foto: Markus Beyeler).
  • Die Fabrik Langel in Courtelary von 1917 ist ein wichtiger Zeuge der Industriearchitektur aus dem frühen 20. Jahrhundert (Foto: Markus Beyeler).
  • Die Fabrik war auf die Produktion von Stanz-Maschinenbauteilen spezialisiert. Blick in den Produktionsraum im ersten Stock (Foto: Markus Beyeler).
  • Handwerk in der Denkmalpflege: Oberflächensanierung an einem Masswerk des Berner Münsters (Foto: Berner Münster-Stiftung).
  • Handwerk in der Denkmalpflege: Kenntnisse über historische Bautechniken, Materialien und Werkzeuge sind wichtig (Foto: Thomas Trachsel, Trachsel Holzbau).
  • Ligerz: Charakteristische Rebhäuser an der Dorfgasse. Viele der ebenerdigen Kellergeschosse dienten der Weinproduktion; über die Quergiebel wurden Waren ins Dachgeschoss hochgezogen (Foto: Denkmalpflege des Kantons Bern, Beat Schertenleib).
  • Ligerz: Freigelegte und restaurierte Decke aus der Zeit vor 1580 im Haus Clerc an der Dorfgasse (Foto: Alexander Gempeler).
  • Der Gartensaal von 1668 im Schloss Oberdiessbach wurde im 18. Jahrhundert den Bedürfnissen angepasst und mit Tapisserien aus der Manufacture Royale d’Aubusson ausgestattet (Foto: Markus Beyeler).

Weitere Informationen

Ausstellung Kornhausforum Bern
17. Mai bis 8. Juni 2019
Di–Fr 10–19 Uhr, Sa 10–17 Uhr

 

 

Der Denkmalpflegepreis feiert einen runden Geburtstag: Seit zehn Jahren vergibt ihn die Denkmalpflege des Kantons Bern an eine Bauherrschaft, die ein Baudenkmal mit Alltagsnutzung sorgfältig restauriert und weiterentwickelt hat. Im Jubiläumsjahr 2019 verleiht die Denkmalpflege gemeinsam mit der Fachkommission für Denkmalpflege fünf Jubiläumspreise für ein besonderes Engagement zugunsten der Baukultur.

Die Jubiläumspreise belohnen das besondere oder lebenslange Engagement von Privatpersonen, privaten Institutionen oder Behörden für unsere Baukultur. Sie sollen auf den vielseitigen Einsatz für unsere Baukultur aufmerksam machen, der von verschiedenster Seite geleistet wird. Die Preisträgerinnen und Preisträger 2019 tragen wesentlich dazu bei, dass ein Stück Baukultur nicht nur erhalten bleibt, sondern auch weiterentwickelt und von der Öffentlichkeit als wertvoller und bereichernder Bestandteil unserer gebauten Umwelt wahrgenommen wird.

Die Preisträgerinnen und Preisträger

Die «Rütimatt» in Gerzensee ist Jugendstilvilla und Vorzeige-Bauernhof in einem. Für den Unterhalt und die Restaurierung der anspruchsvollen Anlage leistet die Besitzerfamilie Tschannen einen enormen Einsatz, der mit dem Jubiläumspreis 2019 ausgezeichnet wird.

In Courtelary geht der Jubiläumspreis an Liliane Wernli-Langel für ihr enormes Engagement zu Gunsten der Usine Langel. Sie setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, die Stempelteile-Fabrik in funktionsfähigem Zustand zu erhalten.

Der dritte Jubiläumspreis geht an den Verein Handwerk in der Denkmalpflege für die Lancierung des Lehrgangs «Handwerker/in in der Denkmalpflege» mit eidgenössischem Fachausweis. Die berufsbegleitende Ausbildung gewährleistet, dass das Wissen über traditionelle Werkzeuge und Materialien erhalten bleibt und weiter angewendet wird.

In der Gemeinde Ligerz hat der Schutz der Landschaft und des architektonischen Erbes eine lange Tradition. Mit dem Jubiläumspreis belohnt die Denkmalpflege des Kantons Bern das beeindruckende Engagement von Behörden und Privaten für eines der schönsten Ortsbilder der Schweiz.

In Oberdiessbach hat sich die Familie von Wattenwyl während Jahrzehnten für die langfristige Sicherung der Schlossdomäne Oberdiessbach eingesetzt. Der Jubiläumspreis würdigt das Verantwortungsbewusstsein und das grosse persönliche Engagement der Familie von Wattenwyl und ihre aufgeschlossene Haltung gegenüber der Öffentlichkeit.

Foto: Beat Schertenleib, Denkmalpflege des Kantons Bern